Neuigkeiten

17.11.2015, 08:47 Uhr
Landtagsbesuch von Christoph Penning
In der vergangenen Woche besuchte Christoph Penning aus Garrel, der zur Zeit am CDU-Nachwuchsprogramm Talentschmiede teilnimmt, den Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Bley in Hannover, um ihn bei seiner Plenararbeit über die Schulter zu blicken.
Im folgenden ein kurzer Bericht von Herrn Penning:

"Schon in den täglichen Nachrichten, im Fernsehen, im Radio oder in der Zeitung sind die Berichte über die aktuelle Flüchtlingssituation spannend – noch spannender jedoch ist es, wenn es Gelegenheit gibt, das Thema in einer aktuellen Debatte im Landtag zu verfolgen.
So versprach der Tag, an dem ich Karl-Heinz Bley im Landtag begleiten durfte, schon von vornherein sehr interessant zu werden. Wie zu erwarten begegneten sich insbesondere die Vertreter der beiden größten Fraktionen mit einiger Polemik und gegenseitigen Vorwürfen. MdL Nacke attestierte der Landesregierung unter anderem Untätigkeit bei der Unterbringung von Flüchtlingen, die SPD antwortete mit Empörung und Unterstellungen, die alle CDU-geführten Kommunen und Kreise betrafen – die Debatte bot so einige hitzige Momente, Zwischenrufe, Ordnungsrufe und abgestellte Mikrofone.

Im Plenum ging es darüber hinaus jedoch auch um die Einstufung von Petitionen, um die Kennzeichnung von Eiern und einige weitere, wichtige Themen. Glücklicherweise arrangierte unser Landtagsabgeordneter, dass ich ihn bei kleinen Randgesprächen mit anderen Parteien begleiten durfte, um einen gemeinsamen Antrag zu einem Thema der Wirtschaft und des Handwerks vorzubereiten. Insbesondere hier zeigte sich die Vielfalt der Arbeit als MdL: Die großen Debatten im Plenum, aber auch die pragmatischen Gespräche im kleinen Kreis.
Der Tag ging mit einem Parlamentarischen Abend bei der Deutschen Bahn AG zu Ende, bei dem es detaillierte Informationen von Dr. Volker Kefer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, also aus erster Hand gab. Er informierte die Parlamentarier zu aktuellen Bahnprojekten in Niedersachsen und nahm einige Rückmeldungen mit in die Planungen nach Berlin.
Sofern es einmal wieder die Gelegenheit gibt, Karl-Heinz Bley im niedersächsischen Landtag zu begleiten, würde ich es jederzeit machen – hier hat man Gelegenheit, am Nabel der niedersächsischen Politik zu lauschen."



Hannover -

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Themen