Neuigkeiten
13.01.2015, 18:50 Uhr | Foto: privat, Text: R. Otten
Entschließungsantrag: „Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen – Verkehrsgesamtkonzept entlang der Trasse der A26 entwickeln“

Der Antrag  „Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen – Verkehrsgesamtkonzept entlang der Trasse der A26 entwickeln“ wurde am Dienstag von der CDU Landtagsfraktion beschlossen. Ziel ist es, die Verkehrssituation im Alten Land und im Süderelberaum nachhaltig zu verbessern. Deshalb fordert die CDU, ein Gesamtkonzept für die Verkehre im Alten Land zu entwickeln, zu dem es auch gehört, die bestehenden Verkehrswege – und dabei insbesondere auch die A26 – weitestgehend und so früh wie möglich zu nutzen, d.h. die Autobahn in beide Richtungen freizugeben. /ro


v. l. Hemut Dammann-Tamke, Heiner Schönecke, Kai Seefried, Karl-Heinz Bley, wirtschaftspolitischer Sprecher

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon