Handwerk
05.06.2013, 15:57 Uhr | Garrel
 
Grünes Licht für den Kfz-Mechatroniker

 

Präsident Karl-Heinz Bley: Neues Berufsbild ab 1. August – Beruf mit zwei neuen Schwerpunkten

Großburgwedel/Garrel - Es ist eines der wichtigsten Themen im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe und ein großer Baustein für die Zukunftssicherung: Die Ausbildung. Folglich war für den Landesinnungsverband die Teilnahme am Berufsbildungs-Kongress „Chefsache“. Präsident und Landesinnungsmeister Karl-Heinz Bley und Referent Detlef Schlue informierten sich aus erster Hand über die Veränderungen, die ab 1. August für „den neuen Kfz-Mechatroniker“ gelten werden.

Präsident und Landesinnungsmeister Karl-Heinz-Bley (links) mit Referent für die Berufsausbildung Detlef Schlue.
Garrel -

„Diese Informationen für unsere Mitgliedsunternehmen bedeuten „grünes Licht“ für den neuen Kfz-Mechatroniker“, bilanzierte Karl-Heinz Bley nach dem zweitägigen Kongress, der die Neuordnung des Berufsbildes als Schwerpunkt hatte. Zunächst aber gelte es, die Ausbildungen zum Kfz-Servicemechaniker und zum Mechaniker für Karosserieinstandsetzungstechnik einzustellen. Neue Ausbildungsverträge seien nicht mehr möglich.

Die bisher auf drei Schwerpunkte festgelegte Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker werde um die beiden Schwerpunkte System- und Hochvolttechnik sowie Karosserietechnik erweitert. Damit reflektierte das neue Berufsbild die heutige und zukünftige Autowelt, denn der stetig steigende Anteil von Elektro- und Hybrid-fahrzeugen auch in Niedersachsen und Bremen zeige die Entwicklungen auf.

Vor allem aber sei das neue Berufsbild die zukunftweisende Antwort auf neue Servicekonzepte, neue Werkstoffe und moderne Service- und Reparaturmethoden. Bley: „Der Prozess der Innovationen im Kfz-Gewerbe ist tagtäglich in unseren Unternehmen zu sehen“. Eine wichtige Neuerung im neuen Berufsbild sei die angepasste Struktur der Ausbildung, die es erlaube, die Auszubildenden frühzeitig in die Prozesse der Kunden und Serviceaufträge einzubinden.

Der Verband, sagte Bley nach dem Kongress, werde umgehend im Detail informieren und für die Ausbildungsbetriebe alle Informationen zeitnah vorhalten

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon